spnge

 

 

 

blubb. blubber. blubb. blubbblubb.

AAAAARRRRGH!!!!

 

Ich glaub ich kriege hier gleich nen Föhn!!!

Ich hatte ungelogen einen mega,mega,mega langen Text geschrieben und es war einer von den Texten, die man nur einmal so hinkriegt und die in der Erstfassung so perfekt sind, dass man sie sich auch in mehreren Monaten noch gerne durchlesen mag.

Genau so ein Text hättet ihr jetzt hier zu lesen bekommen sollen, doch wie ihr seht ist dem nicht so, da mein Computer ein Arschi ist und den Text anscheind doof fand und ihn durch einen "Übertragungsfehler" nicht gebloggt, sondern stattdessen lieber gelöscht hat.

AAAAAAARRRRRGH!
Ich mag meinen Pc!Ich mag meinen Pc! Ich mag meinen Pc!Ich mag meinen Pc!

Ich mag meinen Pc wirklich, nur manchmal hab ich das Bedürfnis nach einem langen Tag, ihn einfach mal aus zumachen oder ihn anzuschreien, auch wenn ich weiß, dass das nichts bringt, aber nach dem ich Dinge angeschrien habe geht's mir bei solachen Fällen oftmals besser. (Menschen anschreien ist eine doofe Idee, lasst es euch gesagt sein.Eine Mauer oder ein Schrank können sich nicht verletzt fühlen, weinen ,nachtragend sein oder Wiederworte geben ; ) )

In diesem Sinne

gbua
und gute N8i

Steph

 

12.6.08 23:21


Werbung


...Gedanken...

Ich bin glücklich, aber traurig und ein bisschen in meinen Gedanken versunken.

Alles könnte so schön sein.
Alles ist schön (!), doch es gibt Dinge, die man nicht bedacht hat, einfach aus dem Grunde, weil man nichts von ihnen wusste und auch nicht mit ihnen gerechnet hat und die einen trotzdem in der Nacht um den Schlaf bringen.
Ich mein', was kann ich dafür, dass ich glücklich bin? Weshalb wird mir ein Strick daraus gedreht und werden mir Vorwürfe gemacht,obwohl ich nichts für das alles kann? Dass ich ohne dich glücklich bin verstehst und verkraftest du noch nicht.
Für mich verständlich! Doch ich hoffe inständig, dass dies bald der Fall sein wird.
Quäle dich nicht! Das will ich nicht und hab' ich nie gewollt.
Es ist vorbei! Ein für alle Mal.
Versteh' doch, du bist für mich wie ein Bruder, den ich nie hatte. Wie kannst du da nur behaupten, dass du für mich einer bist, wie alle anderen?Irgend ein x-beliebiger? Soetwas tut mir weh.Doch ich weine nicht mehr.Nicht über das. Du weißt genau, wie du mich verletzten kannst...
...dachtest du zumindest! Doch ich bin über die Zeit stärker geworden und ich habe keine Lust mehr, mir Vorwürfe machen zu lassen und mich wie "Karl Arsch" zu fühlen, obwohl ich dazu keinen Grund habe.
Ich bin glücklich! Im Hier und Jetzt. Früher war alles so einfach.
Letztes Jahr ist vieles schief gelaufen.Wir hätten es nicht so weit kommen lassen dürfen. Durch deine Texte machst du auch nichts rückgängig oder ungeschehen. Ich bin dadurch sogar mittlerweile teilweise am Bereuhen, dass es so gekommen ist, wie es eben gekommen ist.
Ich hab dich lieb und ich kann mit dir über alles reden und dir so gut wie alles anvertrauen, mich bei dir ausheulen, aber genauso gut auch irre viel Spaß haben.
Ich will nicht, dass unsere Freundschaft (so) beendet wird.
Du bist ein sehr wichtiger Mensch in meinem Leben und hast deinen festen Platz bei mir. Ich wünsche mir für dich, dass du wieder glücklich wirst.Ich weiß, dass du dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst, aber auch du wirst über mich hinwegkommen, so wie ich über dich hinweggekommen bin.
Es dauert einige Zeit, doch du bist stark und du wirst es schaffen. Sag mir wie kann ich dir dabei helfen oder einer deiner Freunde? Reden hilft vielleicht ein wenig, doch es liegt an dir selbst, wie lange du daran noch "kanbbern" wirst.
Ich sage nur eines: Es gibt jemanden, der dir helfen kann.Er ist immer da, du musst nur anfangen mit ihm zu reden.

g.b.u
Steph

P.S.: Ich dachte immer, du wolltest nur, dass ich glücklich bin? Egal wie, aber ich sollte glücklich sein.

Ich bin glücklich!
28.5.08 18:41


-Wie heißt du? -50Euro! -Das is aber ein hübscher Name...

Ich war gestern im Grünsparn in HH.Endlich ein bisschen gechillt 'n Bierchen trinken nach der anstrengenden Klausurenwoche und an die Ferien denken.Das Problem ist nur, dass sich das Grünsparn,so'ne "Alternativkneipendisco", auf'm Kiez befindet. Das war kein schöner Anblick.Überall diese "blingblings" und da noch ein Licht. Rotes Licht, nicht nur von den Ampeln.
Hier eine leichtbekleidete Frau und da eine Prostituierte,der man förmlich ansieht, dass sie Drogen nimmt und dass sie eigentlich unzufrieden ist. Ständig törkeln einem Betrunkene entgegen, die es nur noch mit Mühe und Not schaffen sich auf den Beinen zu halten.

Sind wir nicht selbst alle in gewisser Art und Weise Prostituierte?
Aber lassen wir das.

Tja, was war sonst so bei mir los?

Ich hab mega viele Klausuren geschrieben und war ziemlich ausgelaugt und fertig.Jeden Tag eine Klausur.Denkt eigentlich mal jemand an uns Schüler? Wir haben auch ein Recht auf ein Leben außerhalb der Schule.Ohne Arbeitsbögen,Fachliteratur und sonstige Dinge, die man so aus der Schule kennt. Aber das scheint ja wieder einmal mehr niemenden zu interessieren.Unseren Rektor nicht, unseren Konrektor nicht und die Schulbeörde auch nicht. Natürlich weiß ich, dass ich freiwillig zur Schule gehe, aber wer weiß für wie lange noch? Studieren will ich sowieso nicht, also wozu brauch ich dann mein ABI?Und dann immer diese Übungen und der Unterrichtsaufbau.Nach dem Motto: Wir machen's extra kompliziert, damit sich unsere Schüler später an der Uni nicht überfordert fühlen.Wenn man jetzt mal beachten würde, wie viele von uns tatsächlich studieren gehen wollen...dann verstehe ich die Lehrer nicht.
Hm...was war denn sonst noch so los?

Es ist alles nicht so einfach zur Zeit in meinem Leben.Warum sind Kerle so kompliziert? Warum?

 

Warum?

Warum machst du's so schwer?
Glaub ja nicht, dass es leicht für mich wär.
Eine Entscheidung musste her.

Wir leiden.Wir beiden.

Sieh es doch endlich ein.
Vllt sollte es einfach nicht sein.
Nun sind wir nicht länger zuzwein.

Wir leiden. Wir beiden.

Wer weiß schon was wird?
Nur einer, der weiß es ganz gewiss.
Und auf ihn trau ich, den guten Hirt.

 

Stephanie Rahel Block

(15.3.08)

Ich hab euch lieb!

g.b.u.a

Stephkeks

15.3.08 23:00


grr....

Ich hatte einen richtig schönen langen text geschrieben und dann sagt mein pc sowas wie:angeschmiert, ich stürz jetzt einfach mal ab!

und weg ist der schöne text...*schnief*

aber ich werde einen neuen versuch starten...morgen^^ 

6.3.08 00:13


Warum?Wieso?Weshalb?Why?...

Ständig diese Fragen...

Ja?Nein?Vielleicht?
Und die schlimmste:Was wäre wenn?

Weshalb flenne ich gerade?
Wegen dir?Ich denke schon.

Und warum genau? WEGEN DER GESAMTEN BESCHISSENEN SITUATION?!

Du hast etwas gesagt.
Es hat mich getroffen.
So in der linken Seite meines Brustkorbs in ein überlebenswichtiges Organ.

Ich bin nicht sauer.Nein, sauer bin ich wirklich nicht.
Doch nun bin ich am taumeln,aber nicht vor Glück.
Das Loch, was ohnehin schon vorhanden war, wurde noch ein Stückchen vergrößert.Und der notdürftige Verband und die Pflaster wurden dabei riegeros heruntergerissen.

Es ist dein Recht zu schweigen und alles sacken zu lassen.
Aber dann das.
Eine Andeutung so als eine Art Vorwahrnung hätte gut getan.Sowohl von mir,als auch von dir.
Das war uns beiden nicht fair.

 Aber wer hat behauptet,dass das Leben fair sein würde.Wer?

Zeig ihn mir und ich hau ihn und brüll ihn an und sage ihm, dass er ein Lügner ist!!! 

steph
gbua

Liebs euch!!! 

21.2.08 00:55


Nichts in der Welt -Die Ärzte

Es ist vorbei und der Himmel ist schwarz, weil die Sonne hier nie wieder scheint
Es ist vorbei, doch ich hoffe, dass das, was uns trennte, uns wieder vereint

Es ist vorbei und nichts in der Welt wird es je wieder gutmachen können
Es ist vorbei - wenn ich könnte, dann würde ich vor meinem Leben wegrennen

Würd' die Augen verschließen und ich würde probieren
meine Gefühle einfach zu ignorieren
Ich will so kalt sein, dass alle erfrieren
Will mich nie mehr verlieben, um nie mehr zu verliern

Es dauert noch, bis ich begreife, was das heißt:
Es ist vorbei, ich weiß nicht, warum - sag mir, was hab ich falsch gemacht
Es ist vorbei, du hast mein Herz zerfetzt und dir gar nichts dabei gedacht

Du bist so grausam - darum liebe ich dich
Obwohl ich doch weiß, dass du nicht gut bist für mich
Meine Gefühle sind an und für sich
lächerlich einfach - und einfach lächerlich

Weil jeder Gedanke nur um das Eine kreist:
Es ist vorbei, vorbei, vorbei! (x4)

Es ist vorbei, doch idiotischerweise will ich immer noch bei dir sein
Es ist vorbei - und ich will nicht begreifen: Jeder Mensch ist für immer allein

Liebe ist nur ein Traum, eine Idee und nicht mehr
Tief im Inneren bleibt jeder einsam und leer
Es heißt, dass jedes Ende auch ein Anfang wär
Doch warum tut es so weh und warum ist es so schwer?

Ich lasse dich gehen, auch wenn es mich zerreißt

Es ist vorbei, vorbei, vorbei! (x4)

Es ist vorbei und nichts in der Welt wird es je wieder gutmachen können

 

Leere.Kälte.Die Heizung ist voll aufgedreht,doch weshalb diese Kälte? Da!Ein Loch im Herzen.Der eisige Wind pfeift durch.
Hat jemand Nadel, Faden und einen Flicken?...
Es gibt keinen Flicken?Und was nun?Ausharren?Dann werde ich warten.Auf was?Keine Ahnung...

Weshalb hab ich eine Gänsehaut, obwohl ich nur daran denke, wie du mir ins Ohr piekst?Mir wird heiß und kalt.
Schüttelfrost.Es macht mich krank.Dieses Gefühl macht mich krank.Und der Gedanke daran, dir unendlich wehgetan zu haben. Ich weiß, wie verletzt ich bin und du bist es sicherlich noch mindestens 10x-100x mehr als ich.Drum tut es mir so leid und weh.
Dir fehlen die Worte?Mir auch.
Ich kann nämlich nicht aufschreiben geschweigeden sagen, wie Leid es mir tut. Wenn ich es könnte, dann würde ich es tun...

es ist besser so
ist es besser so? 

und weshalb?
Weil es nunmal so ist, ist keine Antwort. 

Schlaflos?Du auch?
Taschentuch?
Soll Darf ich dir deine Tränen trocknen?
Das bin ich dir schuldig! 

Ich bin dir nichts schuldig?
Das tut weh!
Ich lass dich ja schon in Ruhe. 

Nimm dir die Zeit, die du brauchst.
Ich werde sie mir auch nehmen, denn ein Herz heilt nicht von heute auf morgen. 

Liebe?
Wo ist sie hin?
Durch die Hintertür.
Die Gasse entlang und verschwunden in einem der vielen Schlupfwinkel. 

Finde ich sie wieder?

Wer weiß?

Ich hoffe... 

 

Stephanie Rahel Block

(18.2.'08) 

 

Stephkeksel 

gbua 

19.2.08 00:12


...nichts hat sich geändert oder doch?

Meinem Fuß geht's schon deutlich besser.Keine Krücken mehr und keine Schiene:-) Zwar diese Woche noch kein Vollyball oder Basketball, aber mitschwimmen am Mittwoch in der Schule ist mir gestattet.

 

Vergessen werd ich sie wohl nie, die "gute alte Zeit" mit dir.
Was war das für ein September letztes Jahr?
War das ein Ausrutscher?Sollte das geschehen um uns beide um eine Erfahrung reicher zu machen?Was war bloß mit uns los?

Wir waren glücklich, ja das stimmt.Aber so, wie es damals war, wird es nie wieder werden(aller höchstens in unseren Gedanken).
Und ich glaube ich habe am letzten Wochenende erkannt, dass ich das auch nicht möchte. Ich möchte nicht, dass es so ist, wie früher im September! Ich will, dass es so ist, wie in der Zeit vor dem  besagten September, der alles durcheinander gebracht hat.
Ich will mit dir einfach so unbefangen reden können.Klar rede ich mit dir und wir blödeln auch viel rum,doch ist all das kein Vergleich zu dem, was davor war.
Pferde würd' ich mit dir immernoch stehlen...aber mit einem anderen Gefühl im Bauch.Ich kann dieses Gefühl nicht beschreiben. Es ist wie ein unendliches Schweigen, das doch alles ausdrückt und keinerlei Rechtfertigung und Erklärung benötigt.

Wenn es etwas wie Liebe gibt, dann war es das. Es war wunderschön Arm in Arm mit dir auf dem Sofa zu liegen, mit dir die Straße entlang zu gehen oder einfach nur so dazusitzen und Sterne zu gucken.
An all das habe ich wunderbare Erinnerungen und ich werde sie immer haben.Tief in mir.Immer an meiner Seite.In meinem Herzen.Genauso, werde ich immer bei dir sein.Denn ich habe dir ein Stück von meinem Herz geschenkt und du mir ein Stück von deinem und das kann uns niemand mehr nehmen.

Weshalb ich jetzt nicht weine, obwohl ich doch so gut wie immer weine, frage ich mich gerade selbst.
Vllt ist es aus Fassungslosigkeit und ein klein wenig aus Schock darüber, dass ich das alles wirklich gerade abgetippt und auf meinen Blog gestellt habe.

Nun, kommt alles in mir hoch.Es kommt, was eben schon von mir  angekündigt wurde.Die Tränen. Jede einzelne nimmt nach und nach den Schmerz über den Verlust hinfort und hinterlässt eine Art Loch, durch das kalt der Wind pfeift.Dazu kommt das Gefühl von Taubheit.Wie oft noch werde ich weinen müssen, um endlich keine Schmerzen mehr zu fühlen?10x?100x?1000x?
Regungslos sitze ich einfach nur so da.Ich wollte,ich könnte jetzt schreien, doch es ist, als ob mein Hals wie zugeschnürrt ist.
Ich schaue an mir herunter.Wie sehe ich aus?
Ich habe einen roten Schlafanzug an, sitze barfuß im Büro und schreibe mir i-welchen Kram von der Seele, der mich eben beim Hausaufgaben machen traf, wie ein Blitz.

Hab ich mir die ganze Zeit nur was vorgemacht?

Vielleicht aus lauter Neid auf die ganzen anderen Pärchen, die nur so vor Frühlingsgefühlen strahlen und am liebsten die ganzen Welt umarmen würden? Wenn ich Leute sehe, die ich nicht kenne und soetwas sagen,dann kann ich zur Zeit durch meine Verletztlichkeit nicht anders,als es ihnen missgönnen.Ich weiß, das ist nicht fair, aber so ist es zur Zeit und ich bin dabei es zu ändern.  

Steph alias"die Kleine" alias"die gerade Aufgelöstweinende"

gbua

Hab euch lieb 

 

 

17.2.08 23:58


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de