spnge

 

 

 

blubb. blubber. blubb. blubbblubb.

...gestern warn's 6 Monate...

2+2+2...12:2...5+1...3x2...1+1+1+1+1+1...4+2...

...und sie liebt ihn.
Sie liebt ihn wirklich und das jeden Tag ein kleines Stückchen mehr.Seine Eigenarten, wenn er etwas erzählt und wenn er mit seinen Fingern spielt, wenn er verlegen ist und bei unbekannten Leuten versucht ihren direkten Blick in die Augen zu vermeiden.
Seine Stäken,seine Schwächen,seine Gestik,seine Mimik,seine Körperhaltung,seinen Duft,sein verschmitzes Lächeln,wenn er sie ansieht, wenn sie einfach nur so dasteht oder sitzt. Sie fragt sich teilweise, was er wohl gerade denkt,wenn er so neidlich zurückguckt, doch diese Frage braucht sie nicht auszusprechen, denn es scheint ein jedes Mal,als wisse er genau, was sie gerade bewegt und er flüstert ihr: "Ich liebe dich und ich bin so dankbar und froh,dich zu haben",ins Ohr.Das lässt ihr wiederrum ein Lächeln über das Gesicht huschen und verpasst ihr,wegen des leichten Windhauchs im Ohr, eine Gänsehaut.
Mit ihm zusammen im Auto Radio hören und Songs laut mitsingen, auch wenn man den Text nicht unbedingt sicher kennt findet sie wunderbar.Wenn sie an sich bemängelt, dass sie sich zu dick findet, dann sagt er soetwas, wie, dass er sie genau so liebt, wie sie ist und total auf sie steht.

Er geht mit ihr auf Partys,auch wenn er vielleicht mal nicht so recht Lust hat, trifft sich mit ihr zusammen mit seinen und ihren Freunden/innen und gemeinsam haben sie beide eine Menge Spaß. Rumfrotzeln...kitzeln... Kissenschlacht...jede Menge lachen...laut laut lachen...Arm in Arm auf dem Sofa liegen und das Hier und Jetzt genießen... reden auch über ernste Dinge und streiten oder kappeln sich auch mal, aber all das kann sie nicht auseinander bringen, sondern schweißt sie nur noch enger zusammen.Wenn sie sich zum Telefonieren verabredet haben und sich endlich nach langem Warten gegenseitig am anderen Ende der Leitung hören können, dann ist die Freude grenzenlos. Telefonate unter
1 1/2 Stunden gibt's nur selten. "Ein Glück gibt's Flatrate," dachte sie sich schon so manches Mal.

Alles ist teilweise so unwirklich. Fast wie in einem Traum.
Viel zu schön um wahr zu sein.Manchmal erwischt sie sich, wie sie sich selbst in den Arm zwickt, um zu wissen,dass alles das, was um sie herum geschieht nicht eine unreale, selbsterfundene Welt ist, in der all ihre Wünsche in Erfüllung gehen, sondern die reine Realität in der sie sich gerade befindet. Eine Welt,in der sie lebt, spürt, dass sie existiert und da ist und liebt. Unendlich liebt!

Sie liebt ihn...
...sie liebt ihn wirklich und das jeden Tag ein Stückchen mehr.

11.11.08 01:37
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


eyes (11.11.08 17:12)
der text ist, wie ich ihn vor 2 monaten noch geschrieben habe.
genauso. genau die gleichen gefühle. genau so. liebe eben. ich hätte bei jedem wort nur an ihn denken können - aber es gibt ihn nicht mehr in meinem leben.

das, was sich wie ein wudnerbarer traum anfühlte, war einer. ist vorbei. ich bin alleine. und all meine hoffnung, all mein vertrauen ist verloren gegangen. alles hab ich weggeworfen.
und ich hasse es, ihn zu sehen.

ich hoffe, dass dir das niemals so gehen wird. dass das mit euch länger als 1 1/2 jahre hält...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de